Hohenstaufen wird seiner Favoritenrolle gerecht und behält drei Punkte auf dem Berg.

Hohenstaufen begann druckvoll und konnte bereits in der achten Minute durch Daniel Schäfer mit 1-0 in Führung gehen. Wer nun gedacht hatte, dass dieses Spiel ein Selbstläufer wird, hatte sich geschnitten. Denn mit der Führung im Rücken hörte Hohenstaufen auf mit Fußball spielen: Pässe über wenige Meter kamen nicht mehr an und einstudierte Situationen klappten auch nicht wie sonst. Geislingen drückte die Heimmannschaft über weite Strecken der ersten Halbzeit zurück in deren eigene Hälfte. Letztendlich konnte der Gast den verdienten Ausgleich jedoch erst nach einem Eckball kurz vor Halbzeitpfiff erzielen.

Die Halbzeitansprache hatte es wohl in sich, denn in der zweiten Halbzeit war die Mannschaft vom Berg nicht wieder zu erkennen: Pässe kamen an, Zweikämpfe wurden angenommen und Geislingen war nicht mehr im Spiel. Jedoch dauerte es bis zu 59. Minute ehe Kovacic mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze in den rechten Torwinkel, die nun mehr als verdiente Führung herstellen konnte. Das folgende Anspiel der Gäste wurde durch B. Schäfer jäh unterbrochen als er einen Querpass abluchsen konnte. Mit einem Lupfer über die komplette Abwehr konnte er den nach vorne eilenden Kovacic perfekt in Szene setzen, der dann überlegt zum 3-1 am Torwart vorbei einschieben konnte. In den Folgenminuten lag das eine oder Tor noch in der Luft, jedoch wurden beste Chancen nicht verwertet. So war es den Gästen vorbehalten nach einem Strafraumgestocher in der 66. Minute den Anschlusstreffer zu erzielen. Jedoch sollte am heutigen Tage nichts mehr anbrennen: ein Ball im Mittelfeld konnte durch die Staufener Hintermannschaft abgefangen werden. Dem schnellen Umschaltspiel konnte die Gästemannschaft nur hinterherschauen. So war es abermals Kovacic, der nach genialem Gassenball von Trainer Schäfer, den gegnerischen Torwart in der 82. Minute umkurvte und zum 4-2 einschob. Mit seinem zweiten Tor machte Daniel Schäfer den Sack vollends zu, als er in der 85. Minute zum 5-2 getroffen hat. Pünktlich nach 90. Minuten beendete der gut leitende Schiedsrichter die Partie.

Letztendlich kann abschließend zum heutigen Spiel gesagt werden: erste Halbzeit pfui, zweite Halbzeit hui! Spieler des Tages mit 3 Toren war ganz klar: Leo Kovacic. Auf die Leistung der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen.

1. Mannschaft
TSV Hohenstaufen I - TKSV Geislingen II 5:2

Der TSV Hohenstaufen spielte mit folgender Aufstellung:
Robert Gentzel, Michael Dangel, Daniel Schäfer, Kai Schüler, Marco Steinmetz, Benjamin Schäfer, Leo Kovacic, Marco Widmann, Dimitry Suban, Luca Rohmann, Andreas Schäfer (Tobias Walter, Kadir Asci, Michael Boxriker, Lukas Mühleis, Peter Schettl)


Feedback zu unserer Website

Wir freuen uns über jegliches Feedback zu unserer Webisite, aber auch zu Aktionen rund um den Horb-Sportplatz.